Jede Menge Zufälle…

Was führt dazu, dass Dinge passieren? Das Schicksal, das Universum, oder Gott?
Was auch immer passiert, gibt es einen Grund dafür?
Ich glaube, dass es keine Zufälle gibt..
Oder kann es ein Zufall sein, dass man an einem großen ZOB in einen Reisebus einsteigt, sich dann durch Zufall, einfach weil das Bauchgefühl „Ja“ sagt, neben einen anderen, völlig fremden Menschen setzt (Obwohl man eigentlich eine Sitzplatzreservierung hat)?! Man dennoch diesen anderen Platz wählt und dann mit dem Sitznachbarn ins Gespräch kommt und feststellt, dass dieser in der gleichen Stadt geboren und aufgewachsen ist, in die ich nun zum studieren gezogen bin. Und er in meine Heimatsstadt gezogen ist.. Wir quasi einmal quer durch Deutschland die Plätze gewechselt haben 😀

Wir wurden lustigerweise auch beide von unseren Großeltern zum Busbahnhof begleitet, mit denen wir vorher beide, zwar getrennt, noch beim Bäcker waren, und die sich, wie Großeltern so sind, auch bei uns beiden Gedanken gemacht haben, ob wir denn auch genug Essen und Trinken für die lange Reise dabei haben..Das ist vielleicht eine Gemeinsamkeit, die man mit vielen Leuten hat, dennoch finde ich das erwähnenswert. Mich hat es gefreut..

Da uns beiden beim Lesen im Bus schlecht wird, hatten wir auch die Möglichkeit uns die ganze Zeit zu unterhalten. Und das haben wir dann auch getan 🙂
Und dann haben wir schließlich feststellt, dass wir das gleiche Reiseziel haben, nämlich Berlin. Berlin ist groß, sehr groß, manchmal zu groß für mich.
Und wir stellten fest, dass wir im großen Berlin in exakt die gleiche Straße müssen, sogar in die gleiche Hausnummer!! Und das war dann wirklich zu unwahrscheinlich um als Zufall abgetan zu werden.. Ich kann es immer noch nicht glauben. Vielleicht wollte mir damit irgendetwas/irgendjemand sagen, dass es/er existiert..

Was auch immer es war..

Ich freue mich über diese Begegnung und trage diese Freude durch den Tag mit mir.. Unfassbar, einfach cool solche Begegnungen. Ich freue mich auch jedes Mal wieder neue Menschen kennen gelernt zu haben. Und Gespräche zu führen, einfach spontan und offen.

Alles passiert aus einem Grund…

Ich denke, das alles irgendwie aus einem tieferen Sinn heraus passiert. Manch einer mag es Schicksal nennen, oder Zufall, oder Gottes Wille oder wie auch immer man es nennen mag. Irgendetwas soll ein bestimmtes Ereignis (wie schlimm oder merkwürdig es ist) in meinem Leben bewirken, und es ist nicht alles immer nur negativ an einer Sache. Vielleicht soll ich etwas bestimmtes daraus lernen, vielleicht sollte es passieren um mir etwas bewusst zu machen.
Bewusst ist hier ein gutes Stichwort. Bewusst-Sein.
Ja, ich sollte mal wieder im hier und Jetzt ankommen und bei MIR sein.. Wenn es um vergangene Ereignisse geht, kann man doch im Rückblick meist auch eine positive Seite ausmachen, die dieses Ereignis mit sich gebracht hat. Warum dann nicht im Hier und Jetzt?!
Also denke ich mir oft, während ich in dieser Situation bin, dass ich im Rückblick wahrscheinlich den Sinn und auch die positive Absicht erkennen kann.

Oft hilft mir dieses Denken wenn ich krank bin und mich eigentlich richtig mies fühle.. Dann frage ich mich, was bringt es denn gerade positives mit sich, dass ich krank bin?
..dass ich mich schone, mal ein paar Aufgaben abgebe, mich von anderen umsorgen lasse, Hilfe annehmen kann und mich somit nicht „unwichtig“ und geliebt fühlen kann…

Denn ich merke dann doch, wie vielen Leuten mein Wohlergehen interessiert.. Was ich sonst gerne mal vergesse.

Oder wenn ich Angst habe, was bewirkt diese Angst?! Dass ich lieber Situationen in denen Angst auftreten würde aus dem Weg gehe und somit eher Zuhause bleibe? Was bringt mir das Zuhause bleiben? Eine gewisse Sicherheit.. Also hilft mir diese Angst heraus zu finden, dass ich ein sicherheitsliebender Mensch bin. Und ich kann darauf achten, dass ich meist sicher bin und mich sicher fühle. Ich kann überlegen wann ich mich sicher fühle, oder was dazu beiträgt, dass ich mich sicher fühle. Ich kann vorsichtig sein, nicht übervorsichtig.

Ich achte dann mehr auf mich, und überlege, wo ich noch etwas mehr auf mich achten kann.

Manchmal dauert es vielleicht eine Weile bis einem der Gedanke kommt, was diese Sache nun Positives beinhaltet, aber ich bin sicher, irgendwie kann man immer davon profitieren. Man lernt dabei etwas über sich selbst.