Akupunktur-Kurs

Wer schon einmal Akupunktur bekommen hat, weiß vermutlich wie heilsam und hilfreich eine regelmäßige Behandlung sein kann. Mit dieser bestimmten Art der Ohr-Akupunktur kann man Stress abbauen, Ängste und Depressionen reduzieren und Menschen dabei helfen, ihre Abhängigkeit (Sucht) in den Griff zu bekommen. Die Erfolge sind nachweislich und es gibt mitlerweile eine weltweit tätige Organisation, NADA, die Projekte und Einrichtungen unterstützen und vielen Menschen die Möglichkeit geben auch einen Kurs zu besuchen bzw. eine Behandlung zu bekommen. Oft sind es Wohltätigkeitsorganisationen oder Arztpraxen die dies anbieten.

Meine Praxiseinrichtung hier in England bietet diese Akupunktur schon seit einigen Jahren an und es hat einen unterstützenden Effekt zu jeder Art Therapie und Beratung die angeboten wird. Ich habe mich nun auch dazu entschlossen diesen Kurs zu machen, um diese Art der Ohrakupunktur zu lernen und da ich als Praktikantin kein Geld verdiene, eine Fundraising Initiative gestartet. Freue mich über jeden der es teilt oder eine Spende gibt.

https://gogetfunding.com/jackies-wish-to-offer-acupuncture/

Ich habe mir vorgenommen, jedem Spender auch kostenlose Akupunktur zu geben, sofern es mir möglich sein wird. 😀

Alles Liebe,

Jacky

 

Veränderungen sind gut! – Unterwegs in England, Ausflüge, Trips..

Wieso ich nicht mehr soviel schreibe weiß ich selber nicht genau, es war eine Zeit lang wirklich eine richtige Passion, doch zurzeit genieße ich mein Leben ieber aktiv in der offline Welt und probiere neue Dinge aus. So wie es sich gehört für eine 21jährige, würden viele jetzt wahrscheinlich sagen. 😀 Dennoch würde ich mich selbst nicht als soo typisch für meine ‚Altersgruppe‘ bezeichnen, aber auch dieses ist ja Ansichtssache.

Jeder Mensch ist eben anders, egal ob nun eines Alters oder Geschlechts oder nicht..

Weil ich ein bisschen schreibfaul geworden bin und mich die gute Qualität meiner Kamera begeistert, bin ich derzeit mehr dabei Videos aufzunehmen als Blogs zu schreiben. Für mich persönlich war das schon fast vorhersehbar, da ich immer auf der Suche nach Veränderung bin und meist eine Sache von der ich einst „besessen“ war nicht jahrelang durchziehen kann. So war es bisher mit allen Dingen.. Irgendwann verlieren sie dann einfach ihren Reiz für mich und sind eher langweilig.

Also werde ich nun folgendes Video und ein paar Fotos aus Cambridge mit euch teilen, und euch dennoch ein paar geschriebene Worte da lassen.

Update – England 2.0

Habe mich dazu entschlossen, ab jetzt mehr und mehr Videos hochzuladen um so meine Freunde und Bekannte, und auch Familie in Deutschland auf dem laufenden zu halten.
Vielleicht ist es ja auch für einen von euch interessant 🙂

mein Trip nach Glastonbury
Auch wenn ich angefangen habe mit einem Blog, weil mir das schreiben gut tut und Spaß macht, so ist es doch manchmal etwas unpersönlich. Weil ich eben doch nur einen Teil von mir Preis gebe. Ich schreibe auf, was so in meinem Kopf vorgeht.
Dennoch war es immer ein Wunsch von mir, auch mal Videos zu machen.. Ja, mein großer Traum aus der Kindheit war sogar, Schauspielerin zu werden und vor der Kamera zu stehen. Vor der Kamera stand ich nun schon oft genug, ob als Fotomodel oder einfach nur ganz privat. Aber es macht mir immer noch Spaß. 😉

Hier noch ein paar Fotos von Glastonbury: