Als das neue Jahr begann..

.. fiel mir auf wie viel in den letzten 365 Tagen passiert ist. Es gab viele Tiefen und auch Höhen. Ich habe sehr viel hier mit euch geteilt. Gedichte, Rezepte und viele intime Gedanken und Gefühle. Das tat mir gut. Ich habe gemerkt welche Veränderungen ich durchgemacht habe. Ich habe mir mehrmals tiefe Abgründe meines Wesens angeschaut und habe es geschafft daran zu wachsen. Ich bin ein ganz neuer Mensch geworden. Habe weniger Ängste, habe weniger Spannung in mir. Traue mich mehr zu sagen, und nicht nur aufzuschreiben.. Ich weiß, ich habe wichtiges zu sagen und zu teilen mit der Welt!

Ich habe auch gemerkt, dass ich viel weniger schreibe. Vorallem auch, dass ich weniger auf Deutsch und mehr auf Englisch schreiben möchte, auch um mich auf mein Auslandssemester im März vorzubereiten.
Mich hat zudem das Fernweh und das Reisefieber gepackt.

Silvester habe ich in Tschechien verbracht, in der wunderschönen Stadt Prag. Ich habe mich direkt verliebt. Würde gerne mehr Zeit für solche Trips haben. Aber zuerst steht die Hochschule an, die mich noch viele Stunden Arbeit für die Prüfungen kosten wird.

Wenn ich es schaffe, lasse ich euch gerne an meinen Trips teilhaben ebenso wie an meinen Erfahrungen in anderen Städten und Teilen dieser Welt. Es gibt soviel zu entdecken..

Vielleicht musste ich erst eine Weile meine innere, emotionale Welt erkunden um nun die Schönheit der physischen Welt zu erkunden. Nicht nur neue Plätze, sondern auch neue Menschen, neue Kontakte knüpfen, tiefe und aufregende Begegnungen erleben.. Ich bin gespannt was 2017 auf mich zu kommt! Was auch immer kommt, ich bin dabei…! ❤

Traum von Amsterdam…

Ich hatte wirklich ein wunderbares, total erfüllendes Wochenende in Amsterdam!

Ich wünschte ich hätte noch viel länger bleiben können..

Habe dort wundervolle Menschen kennen gelernt und mich total verbunden gefühlt. ❤

So viel Liebe und Anerkennung bekommen wie schon lange nicht mehr und das fühlte sich einfach gut an, ich denke jeder kennt das Gefühl, wenn man sich so RICHTIG fühlt, wie man ist, wo man ist.. Wer man ist. 🙂

Um ehrlich zu sein fehlen mir die richtigen Worte um das alles zu beschreiben, aber alles in allem war es einfach Schön und ich war abgelenkt vom normalen Alltag, habe begonnen zu träumen.. Ich liebe diese Stadt und die tolen Gebäude, die Grachten und das Wasser, auch die Multi-Kulti-Bevölkerung 😉

14908268_10157666364975324_4108790940757568855_n

Später gibt es noch mehr Fotos 🙂

14992052_10157672809905324_6566365707528366777_n

Kreiere deine Realität

Heute schaffe ich meine eigene Welt, in der ich mich gut fühle und in der ich leben will.

Ich schaffe es, zu glauben, dass ich all die Herausforderungen meistern werde,
dass ich erreiche, was ich erreichen will.
Dass die Menschen um mich rum immer genau dann für mich da sind, wenn ich sie brauche.
Ich kann die anderen Menschen nicht verändern, ich kann ihr Verhalten (nicht oder nur) bedingt beeinflussen. Dafür aber meine Sicht auf sie.
Meine Gedanken beeinflussen das, was ich täglich erlebe, wie ich es bewerte, wie ich es mit meinen Moral- und „Soll“Vorstellungen vergleiche.

Ich habe immer die Wahl zu hinterfragen was ich will und was nicht. Und wenn ich herausgefunden habe, was ich will, kann ich mich auf DAS was ich will konzentrieren..

Was ist mein größter Wunsch, mein höchstes Ziel?
Vielleicht ist es Harmonie, vielleicht ist es geliebt und anerkannt zu werden..

Was immer es ist.. ich kann mich darauf konzentrieren wo es schon der Fall ist!

  • Eben nicht auf das, was ich nicht will, denn dadurch wird es nur noch schlimmer..