a walk in the park

some pictures of the beautiful Hollywells Park Ipswich

Advertisements

strong weakness

Actually,
I need you more,
than you would ever give to me.

When I’m honest,
I can give it to myself,
what I would ever ask from you.

Yes, I’m weak sometimes.
You say I should always be strong..
What’s wrong about that?
I know it’s ok to feel like this,
like shit!
I know where I belong.

Yes, I sometimes need advise,
and yes, I’m sick of disguise..

Gedankenlos Ziellos.. LOS

Ich fühl mich lieber allein,
wenn ich auch es auch tatsächlich bin.
Ich möchte lieber leben,
anstatt nur überleben; ich möcht nen Sinn.

Ich möchte mich gern Sorgen,
wenn du es auch zulässt.
Ich denk nicht gern an morgen,halt eher an gestern fest.

Ich möchte so gern nach tanzen,
nackt unter Mond und Sternenschein.
Möcht mich lieber verschanzen,in meiner Welt voll Licht und Sonnenschein..

Ich wäre gerne frei wie der Wind,
die Soll’s hinter mir lassen:
Einfach wegwehen, ganz geschwind.
das Feuer anheizen, alles verprassen..

Lass jetzt los.. – Rebloggt vom 25.06.16

Und wenn wir erkennen,

dass die Hand gar nicht real ist,

die versucht uns zu beklemmen.

Wenn wir wahrnehmen,
dass da nichts ist,
was uns davon abhält frei zu atmen.
Frei zu sein.

Wenn wir alles geschehen lassen,
ohne entgegen zu drücken,
es nur zulassen,
ohne zu beeinflussen.

Dann können wir frei sein von Zwängen,
von Beklemmungen und Brustengen.

Und von Zweifel.
Weil wir dann wissen,
das alles so ist, wie es muss.
Und das ist gut so..

Weil eine Erinnerung ab an dies
und zu mal ganz gut tut!

Geschichtenerzählen

Es war einmal..

„Ich bin 2 Jahre alt.
ein weißes Blatt, ganz unbemalt – noch voller Glück,
soll nun groß werden, Stück für Stück ;
Ich bin 2 Jahre alt, und merke bald,
da gibt’s nur 2 Menschen, die geben mir Halt.

Sind immer da, sie wärmen mich,
und wenn ich wein‘, trösten sie mich. 

Mir ist ganz klar – total selbstverständlich –
ihr 2 seid immer da, und Zeit ist unendlich..
Ihr seid da, wenn ich aufsteh, seid da, wenn ich schlafen geh;

und seid da, wenn ich ganz unbeholfen meine ersten Schritte geh.

Und wenn ich mal hinfalle, dann seid ihr da
und helft mir auf, das ist doch klar! –
Ihr deckt mich abends zu, gebt mir nen Kuss,
ich schlaf ein und ich geb Ruh‘..
Und wenn ich mal traurig bin, nehmt ihr mich in den Arm,
dort fühl ich mich sicher, denn dort ist es warm..
Und wenn ich mich freu, freut ihr euch mit mir,
unterstützt mich und seid mir treu!
Ihr seid froh dass es mir gut geht,
ich weiß sicher, dass ihr zu mir steht..

Ich weiß nicht was ich machen soll, wenn ich euch mal verlier‘ ,
denn ich gehör zu euch.. und ihr gehört zu mir!“

Und ich frage Dich..

Bist du bereit,
mich ganz so anzunehmen,
wie ich bin?
Auch wenn ich nicht die bin,
die du dir wünscht, die ich wäre..?

Falls du jemanden anderes erwartest hast,
dann bitte lass mich wieder gehen.
Denn ich weiß, alles an mir ist richtig,
genau so, wie es ist!
Doch wenn du nicht fähig bist damit umzugehen,
lass mich trotzdem So sein!

Lass mich Schmerzen leiden,
aufgrund deines Verlassens,
es mag hart sein..
Doch ist es nicht halb so schwer,
wie jemanden vorzugeben,
die ich nicht bin.

Kannst du auch meine dunklen Seiten akzeptieren;
die neben meinem Licht existieren?
Kannst du mit meinen Ängsten umgehen;
ebenso wie meinen Stolz verstehen?
Kannst du mich bedingungslos lieben;
ohne Furcht vor mir?


Foto von: Marius W. de Pijper




And so I ask you..

..will you accept me
for who I am,
although I am not,
what you want me to be?

Do you expect somebody different,
then just tell me to leave.
Because, I know, all of me is right,
just as it is!
If you cant handle that,
please leave me like this!

Let me suffer from your absence,
as hard as it will be;
It’s still better than pretending being someone else;

Not me!
Can you accept my dark side,
besides my light?
Can you handle my fears,
as well as my pride?
Can you love me unconditionally;
without ever being afraid of me?

Welt steht Kopf

Weil du nie weißt, wie es kommt

Kannst du es auch nicht ändern,
Du kannst ihm entgegen gehen,

und dich bereit dafür machen.
Es kommt immer anders als du denkst.. Weil du das Leben nicht lenkst..

Wenn du es nicht alleine schaffst,
gibt es immer Menschen, die dich auffangen,
die mit dir dadurch gehen, wenn du es erlaubst,
Lass einfach los und schau was passiert..

Wenn es draußen kalt und dunkel wird,

du innerlich frierst, dann mach’s dir gemütlich
und überleg was der Regen dir bringt, der nicht nur dir den Tag verregnet.

Viel schöner zu zweit, was einen allein nur innerlich entzweit..
Und wenn die Sonne scheint, dann gönn sie dir, grins sie an und fang an sie zu lieben..

Keine Schande mal zu fragen, nach dem richtigen Weg,
wenn du allein den Wald vor lauter Bäumen nicht siehst.
Es kann so viel passieren, wenn man zu zweit im Regen steht,
Lass dich führen, lass dich leiten, es ist nie zu spät..

 

Verlustangst

Du bist da und

ich fühl mich wohl.
Die Welt ist schön,
ich bin echt froh..
Dich getroffen zu haben.

Will dir gefallen,
so wie ich bin;
doch ich selbst sein,
kann ich nicht.

Zu groß die Sorge,
es passt dir nicht,
was du siehst,
was ich zeige,
was ich sage..

Mit Eifer werbend,
süchtig nach dir.
Verlangen, Macht,
macht was mit mir..

Und jedes Mal,
wenn du gehst,
ist da die Angst,
es könnt für immer sein..

Und jedes Mal,
wenn du gehst,
genieß ich deine
Lippen auf meinen..

Es könnt der letzte sein.