Wie geht es eigentlich weiter..

Ja, ich habe ne Weile lang nichts von mir hören lassen, aber nun gibt es Neuigkeiten. Ich habe mich in den letzten Wochen und Monaten viel damit beschäftigt, wie es nach dem Bachelor weiter gehen soll.. Master? Arbeiten? Was nun..?

Nun habe ich mich zu einem besonderen Schritt entschieden: Und zwar habe ich mich für ein Visum in Australien zum work&travel beworben und gestern eine Zusage bekommen. Nach dem Bachelor, wahrscheinlich im August oder September, werde ich also für einige Zeit ans andere Ende der Welt reisen. Dies war schon immer ein Traum von mir und ich möchte so viel wie möglich von dieser Welt sehen 🙂

Dennoch habe ich auch Zweifel und Ängste, ich denke das ist normal..

Ich mache mir ja generell gerne viele Gedanken, ob alles so klappen wird.. aber das wird es sowieso nicht 100% und das ist auch nicht so schlimm 😀 Jedoch hat es in England auch alles relativ gut geklappt und ich bin zuversichtlich, dass ich das schon irgendwie hinkriegen werde, egal was kommt 🙂

Ich freu mich diese Entscheidung nun zunächst mal getroffen habe und bin positiv motiviert !

Auf ein frohes neues Jahr und neue mutige Entscheidungen 🙂

Wie trivial doch manche Dinge erscheinen..

..wenn man sie in Beziehung zu anderen, größeren globalen Problemen setzt. Wie zum Beispiel den Konsequenzen des Klimawandels.

 

Sollte dieser immer noch nicht als eine unwiderrufliche Tatsache verstanden worden sein, dann benutzte man bitte das Werkzeug, was einem zwischen den Ohren sitzt und beschaffe sich erstmal ein paar Informationen.

Der Klimawandel ist ein Phänomen, was mehr beinhaltet als auf den ersten Blick offensichtlich zu sein scheint.. Vorallem ist hierbei festzuhalten, dass die Schwelle, an der man die Erderwärmung um weitere 2℃ noch aufhalten kann, beinah überschritten ist. Was das für Folgen hat und haben kann, werden vor allem die nachfolgende/n Generation/en… die, die jetzt zur Schule gehen,oder gerade erst das Licht der Welt erblickt haben, mitbekommen. und es folgen stürmische Zeiten.

Denken wir mal daran, dass jeder einzelne einen Beitrag dazu leistet bzw. leisten kann.

 

 

Akupunktur-Kurs

Wer schon einmal Akupunktur bekommen hat, weiß vermutlich wie heilsam und hilfreich eine regelmäßige Behandlung sein kann. Mit dieser bestimmten Art der Ohr-Akupunktur kann man Stress abbauen, Ängste und Depressionen reduzieren und Menschen dabei helfen, ihre Abhängigkeit (Sucht) in den Griff zu bekommen. Die Erfolge sind nachweislich und es gibt mitlerweile eine weltweit tätige Organisation, NADA, die Projekte und Einrichtungen unterstützen und vielen Menschen die Möglichkeit geben auch einen Kurs zu besuchen bzw. eine Behandlung zu bekommen. Oft sind es Wohltätigkeitsorganisationen oder Arztpraxen die dies anbieten.

Meine Praxiseinrichtung hier in England bietet diese Akupunktur schon seit einigen Jahren an und es hat einen unterstützenden Effekt zu jeder Art Therapie und Beratung die angeboten wird. Ich habe mich nun auch dazu entschlossen diesen Kurs zu machen, um diese Art der Ohrakupunktur zu lernen und da ich als Praktikantin kein Geld verdiene, eine Fundraising Initiative gestartet. Freue mich über jeden der es teilt oder eine Spende gibt.

https://gogetfunding.com/jackies-wish-to-offer-acupuncture/

Ich habe mir vorgenommen, jedem Spender auch kostenlose Akupunktur zu geben, sofern es mir möglich sein wird. 😀

Alles Liebe,

Jacky

 

I* was thinking about..

For a very long time I’ve been thinking about what I wanna do for a living.. Something that excites me, something that gives me the chance to share something with other people. Working with human beings, like me and you, working with compassion and patience.
Not so much stress, relaxation for me and the people I am working with.
I was thinking of doing personal coaching, counselling sessions, giving nutritional advice..

As I studied sports and fitness two years ago, now studying social work, there are so many subjects I am interested in. But my concerns always have been around the fact.. DO I really find enough clients that are interested in the work I am doing? Would they pay me for it?

As I am in England, I look at my life from a different angle, I can look at Germany from a different angle, which is really fascinating! I start to believe in myself even more, as they were so many obstacles I was confronted with, but I have overcome them.

Hope my positive, motivationed attitude stays while I’m here, cause there are great things to come, I am sure!!

Wish you all the best 🙂
Jacky