Was ich brauch ist Zeit…

Nach einem langen, ereignissreichen Wochenende mit jeder Menge Kopfschmerzen vom vielen Denken merke ich was ich brauche.. Zeit für mich und Zeit für angenehme Dinge. Zeit für Wärme und für Nähe.. Das ist wohl typisch Winterzeit. Ich  habe so viel Liebe zu geben, dass ich nicht bis Weihnachten warten möchte, sondern jeden Tag ein bisschen davon verteilen möchte 😀 Ja, das klingt jetzt vielleicht etwas schnulzig, aber diese Liebe zeigt sich auf verschiedenste Arten und Weisen. Vorallem möchte ich mir selbst ein bisschen Liebe schenken. Mir sozusagen was gutes tun und mir etwas gönnen. Deswegen schenke ich mir dieses Jahr zu Weihnachten einige Sachen einfach selbst. Und meine Familie bekommt selbstgeschriebene Gedichte, die auch voll mit Liebe versehen sind 😉