Du bist was du isst…

Da ist etwas Wahres dran!

Ernährung trägt zu unserem Wohlbefinden bei. Physisch und psychisch.

Ich für meinen Teil fühle mich auch emotional wohler, wenn ich keine tierischen Produkte esse.

Je nachdem was wir gegessen haben, fühlen wir uns auch..( z.B. träge bei zuviel Fett oder Zucker oder fit und munter nach ner leckeren leicht verdaulichen Mahlzeit, oder glücklich, nachdem wir unser Lieblingsessen gegessen haben)

Ich kenne das nicht mehr so wirklich, dass man totaaal träge nach dem Essen ist. Klar, wenn man ne ordentliche Menge gegessen hat, hat der Bauch erstmal viel zu tun und das ganze Blut kommt in den Magen und Darm um da bei der Verdauung zu helfen. Aber ich weiß noch dass das in meiner Jugend und Kindheit teilweise deutlich schlimmer war..

Gesunde Ernährung ist Heilung und Prävention von Krankheiten!

Das wurde jetzt ja mittlerweile schon von vielen Seiten bestätigt und erforscht. Finde es auch eine gute Sache, dass man quasi tagtäglich ein bisschen was „gegen“ nen Herzinfarkt tun kann, wenn man denn sonst auch noch relativ stressfrei lebt und sich genügend bewegt.

Ernährung und Essen ist, für mich meditativ. Vorallem wenn es lecker und gut zubereitet ist, totale Entspannung, es vertreibt die Langeweile, es fördert die Kreativität.
Auch das Kochen macht oder kann totalen Spaß machen! (wenn man Zeit dazu hat)

Essen ist viel mehr als nur den Bauch voll kriegen und den Körper funktionstüchtig halten.

Das habe ich jetzt mittlerweile auch für mich entdeckt und so wertschätze ich auch alles was ich gekocht habe viel mehr, so wie auch die Lebenmittel. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s